IaidoBlog

Von unten nach oben

Verharren statt Bewegen Die Erfahrungen typischen Lebens in industria­li­sierter Um­gebung beschränken sich körperlich auf das Verharren, weniger auf das Bewegen. Man kommt an zur Wartezone des öffentlichen Nah­verkehrs, benutzt den Bus, bewegt sich ein wenig auf dem letzten Stück zum Arbeits­platz und gelangt auf seinem Bürostuhl. Von dort geht …
Mehr >

Gymnastik für den Kern

Mit guter Trainingsorganisation meine ich zunächst einmal, dass ein Training kontinuierlich aufgebaut ist. Diese Regel gilt für eine Trainingseinheit selbst ebenso wie für das Programm eines Jahres usw. Wirkungsvoll gegen problematisches Körper­ver­halten ist das Iaidotraining selbst, soviel vorausgeschickt. Durch typische bewegungs­arme …
Mehr >

Ideale Schwertlänge

Mein erstes Iaito. Alle Iaidokas erinnern sich an den Kauf ihres ersten Iaitos. Damit tritt man wirklich in die Riege der Schwertkämpfer ein. Das Training wird ernst(hafter). Sicher, auch ein Bokken (Holzschwert) ist eine re­spek­table Waffe, die selbst ein ›Schwertgott‹ wie Musashi benutzt hat. »Richtiges« Iaidoüben geht aber nicht ohne Schwert. …
Mehr >

Iaido ready

Ausrüstung Bevor man mit dem Training beginnt, sollte man zuerst den Zustand seiner Ausrüstung checken. Waffen Das fängt beim Bokken, dem einfachen Holzknecht des Iaidokas, an: gibt es im Holz verräterische Risse (Bruchgefahr), oder Holzabsplitterungen (Abnutzung)? Ich habe noch kein Bokken bei Partnerübung brechen sehen, aber man sollte es nicht …
Mehr >

Iaido Einführungslehrgang Wilhelmshaven

Zum kostenlosen Iaido Einführungs­lehr­gang in Wilhelms­haven trafen doch mehr Interessierte ein, als erwartet. In kleinem Dojoraum übten sich ein dutzend Budokas, die teilweise weit aus dem Umland angereist waren. Abgesehen davon, dass der weiche Mattenboden nicht optimal für Iaido Kata und die Zehen der Anwesenden wirkte, übten alle begeistert …
Mehr >